0114

Hersteller

LTSTypV 200

Fabriknummer

0114AchsfolgeCo'Co'

Baujahr

1966Spurweite1435 mm

Lebenslauf (von Steffen Duntsch)

__.__.1966


Auslieferung an DR - Deutsche Reichsbahn, Berlin [DDR] DR "V 200 002"

27.10.1966


Anlieferung in Korolewo [Übernahme durch DR]

08.11.1966


Probefahrt [Dessau - Magdeburg-Rothensee und zurück]

09.11.1966


Abnahme [Raw Dessau]

14.11.1966


Indienststellung [Rbd Halle]

01.06.1970


Umzeichnung in "120 002-1"

07.03.1991


Abstellung [Raw Cottbus] [30.05.1992 abg.vh.]

08.03.1991


z-Stellung

02.05.1991


Ausmusterung [Bw Altenburg]

01.01.1992


Umzeichnung in "220 002-0" [Laut Umzeichnungsplan der DR] [wurde aber nicht angeschrieben]

22.03.1993


Überführung Raw Cottbus - Halle

__.02.1994


++ [ELSA - Elbe Saale Recycling GmbH, Hafen Trotha, Halle-Trotha] (anderes Datum 04.1993)


Ausmusterungsprotokoll:

Allgemeiner Verschleiß der Großbauteile und des Tfz-Kastens durch Unterrostung. Radreifen am Grenzmaß. Gemäß der Auslaufkonzeption

DR/Z-Hv/BT/HA-Tm 2 ist das Tfz zur Ausmusterung vorgesehen und wird hiermit vorgeschlagen.

 

Laufleistung gesammt nach AP: 1993000km


Revisionen

Ort Werk Ausbesserungsart Datum Farbe Bemerkungen
Leipzig-Wahren Bw V1 02.04.1968   136932 km
Dessau Raw V2 14.08.1969   249340 km
Dessau Ds V2 14.08.1969 bordeauxrot  
Dessau Ds V0 23.12.1969 bordeauxrot  
Dessau Ds V0 30.06.1970 bordeauxrot  
Erfurt Bw V1 24.01.1972   501627 km
Dessau Ds V6 18.12.1973 bordeauxrot 742401 km (1)
Dessau Ds V5 04.04.1975 bordeauxrot 907163 km
Dessau Ds V6 17.11.1976 bordeauxrot 1106394 km
Leipzig-Wahren Bw V5 23.05.1978   1263046 km
Dessau Raw ? 28.08.1980   (2)
Dessau Ds V7 03.09.1980 bordeauxrot 3 / 4
Lutherstadt-Wittenberg Bw ? 28.12.1983   (5)
Cottbus Cs V6 31.01.1987 bordeauxrot  

 

1 * = Einbau von 2 Hydrdynamischen Filtern in den Kühlkeislauf. Einbau Mehrscheibensicherheitsglas. Einbau Abgasschalldämpferanlage.

      * Umbau Batteriekästen auf Gt13. Einbau einer elektr. Geschwindigkeitsabhängigen Sifa.

        Vorbereitung zum Einbau einer Kühlwasserumwälzpumpe.

2 = Lok mit Purlack gespritzt. Einbau eines elektr. Ladespannungsreglers. Unfallsichere Tritte und Handstangen angebracht.

3 = Zierleisten durch Griffstangen ersetzt und Lüftergitter geändert

4 = Neulack mit Zierstreifen (Reichsbahnfarbgebung)

5 = Einbau eines Vorwärmetauschers

 

Fotos